Home Reviews Blogroll About Impressum

Samstag, 28. September 2013

Favoriten meiner Gesichtspflege

Gesichtspflege rundes Foto
Meine Gesichtspflegeroutine ist seit einigen Jahren konstant geblieben. Ich teste hie und da mal ein neues Hydrolat oder ein Öl, aber der harte Kern an Produkten ist immer derselbe. Da nehme ich auch keine großen Veränderungen mehr vor, denn nach jahrelangen Optimierungsversuchen zeigt sich der Mühe Lohn an der eigenen, so wunderbar ausgeglichenen Gesichtshaut und man findet so etwas wie den Heiligen Gral *gääähn*. 

Meine Gesichtspflege lässt sich im Großen und Ganzen auf die oben abgebildeten Produkte herunterbrechen. Hinzu kommt nur noch das Reinigungsprodukt, und das ist eine Salzseife für morgens und eine Kräuterseife für abends, meist ein wunderbares Modell von Waldfussel.

Morgens: Nach dem Duschen sprühe ich mein Gesicht mit einem Blütenhydrolat ein, da kaufe ich je nach Verfügbarkeit eins von Sanoflore, Melvita oder wie zuletzt das Lindenblütenhydrolat von Abiessence. Die Marke kannte ich noch nicht und musste sie daher natürlich mal in Augenschein nehmen. Abiessence ist ein französisches Unternehmen, das vor allem ätherische Öle herstellt und in Folge dessen auch Hydrolate anbietet. In Frankreich wird die Marke von La Source vertrieben (u.a. wird auch die deutsche Marke alva in Frankreich von La Source vertrieben). Mit dem Hydrolat bin ich sehr zufrieden, es duftet würzig, herb und ein bissl nach Wald. 


Auf die feuchte Haut gebe ich dann 2-3 Tropfen Öl, dabei ist das Gesichtsöl von Dr.Hauschka schon seit Jahren ganz oben in meiner Hitliste, vor allem im Sommer. Wenn es wieder frischer und windiger draußen wird, werde ich wieder zu meinem Argan- oder Süßmandelöl von Melvita greifen.
Bis zuletzt, als die Sonne uns mit ihren Strahlen noch im Übermaße hold war, habe ich auch jeden Tag die leichte Feuchtigkeitsmilch mit LSF 30 von Kimberly Sayer aufgetragen. Dies ist schon meine zweite Flasche, mit der ersten kam ich ein Jahr lang aus, bis ich mir dann bei Amazingy Nachschub bestellt habe. Da die Creme überarbeitet wurde, hatte ich zunächst Bedenken, ob sie mir immer noch so gut gefallen würde, aber bis jetzt schlägt sie sich genauso gut wie ihr Vorgänger. 


Nun denn, es wird Herbst und ich fahre schwerere Geschütze für meine Haut auf. Statt der Sonnencreme kommt jetzt die Dr.Hauschka Quittencreme ganz dünn über dem Gesichtsöl zum Einsatz. Sie duftet so lecker fruchtig-zitronig, dass es jeden Morgen eine Freude ist. Dann gehe ich ans Schminken, dazu stelle ich bald auch noch eine Favoritenliste vor.

Abends: Wenn es Zeit ist, die ganze Farbenpracht wieder von meinem Gesicht zu entfernen, schminke ich erst die Augen ab und wasche mein Gesicht anschließend mit einer Kräuterseife. Dann kommt eines meiner absoluten Lieblingsprodukte zum Einsatz, das Dr.Hauschka Gesichtstonikum. Unzääählige Flakons habe ich davon in meinem jungen Leben schon verbraucht :-D Ich liebe den Duft, er ist für mich eines der stärksten Wiedererkennungsmerkmale von Dr.Hauschka. Das Tonikum trägt erfahrungsgemäß mit dazu bei, meine Haut in guten wie in schlechten Zeiten im Gleichgewicht zu halten.

Das mit der fettfreien Nachtpflege habe ich monatelang versucht, meine Haut kommt damit leider nicht zurecht. Dennoch bin ich bei der abschließenden Pflege sehr sparsam und verteile nur 1-2 Tropfen von meinem Pai Hagebuttenöl auf dem Gesicht. Öle trage ich im Gesicht immer folgendermaßen auf: Ich nebel mein Gesicht ein, dann verreibe ich ein paar Tropfen Öl zwischen den Händen und drücke die Handflächen dann auf mein Gesicht in abrollenden und klopfenden Bewegungen. So zieht es bei mir am schnellsten ein.
Dann pamper ich noch meine Lippen mit dem Dr.Hauschka Lippenkosmetikum und bin bettfertig.


Einmal die Woche mach ich mich dann zum Erdferkel mit der Rosa Heilerde Maske von Cattier. Morgens vor dem Duschen lege ich kurz eine warme Kompresse auf die Haut und verteile dann eine walnussgroße Portion der Maske auf dem Gesicht. Die Maske in der Tube ist unheimlich praktisch, weil man sie nicht erst anrühren muss. Ich kaufe mir in der City Pharma Apotheke in Paris immer einen Vorrat und nehme sie auch auf Reisen mit. Und die Wirkung ist genial! Sie reinigt die Poren, ohne die Haut auszutrocknen. Unter der Dusche geht dann die ganze Herrlichkeit den Abguss runter. 

Ich finde es herrlich entspannend, für mich die ideale Zusammenstellung an Produkten gefunden zu haben. Mit der Zeit habe ich einfach ein Gefühl für die Zustände meiner Haut bekommen und verlasse mich jetzt lieber auf mein eigenes Urteil als auf das, was auf Produktpackungen steht. Es wird mir nicht langweilig, da ich ja immer noch an einigen Stellschrauben drehen kann, wenn mir nach Neuem ist. 

Wie sieht das bei euch aus mit der Gesichtspflege, seid ihr da auch “zur Ruhe gekommen”, wenn man das mal so sagen kann, oder seid ihr noch auf der Suche nach der sonnigen Lichtung im Wald?

Kommentare:

  1. Eine tolle Routine und tolle Produkte! :-)

    Ich benutze noch nicht sooo lange Naturkosmetik und bin daher noch auf der Suche nach den HG- Produkten für mein Gesicht (eher trockene Mischhaut mit Unreinheiten). Im Moment benutze ich den Cleanser, das Tonic und die Face Cream aus der Young&Active- Reihe von Martina Gebhardt und bin damit sehr zufrieden. Davor waren es die Gesichtscreme Melisse und das Tonikum Spezial von Dr. Hauschka, womit ich auch zufrieden war. Zur Reinigung nehme ich zusätzlich noch eine Salzseife, aktuell von Wolkenseifen.

    Ich bin gespannt auf deine Favoriten der dekorativen Kosmetik! ;-)

    Liebe Grüße,
    KleinesGehopse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich überlege ja schon seit Langem, ob ich morgens statt Salzseife mal einen von Martina Gebhardts Cleansern ausprobieren sollte, weil viele die so toll finden. Ich trau mich aber nicht so ganz, weil ich Cremereinigern eine eher skeptische Einstellung gegenüber habe - ich bilde mir ein, dass die meine Haut nicht richtig sauber machen. Blöd gell... Never change a winning team aber MG Produkte finde ich generell toll, daher ist die Versuchung groß. Ist die Young&Active Serie eher was für jugendliche Problemhaut, oder was hast du für eine Haut?

      Löschen
    2. Ich habe eine eher trockene Mischhaut mit Unreinheiten. Seitdem ich NK verwende ist sie aber schon viel ruhiger und ausgeglichener als zu KK- Zeiten.

      Den Cleanser von MG verwende ich zur Zeit nur abends. Wenn ich geschminkt bin, reinige ich mit Salzseife vor. Wenn ich ungeschminkt bin, verwende ich den Cleanser alleine. Und fühle mich damit auch nicht mehr dreckig ;)

      Morgens nehme ich seit einiger Zeit keine Reinigungsprodukte mehr, sondern nur noch meinen Konjac Sponge. Und auch damit fühle ich mich nicht unwohl.

      Liebe Grüße,
      KleinesGehopse

      Löschen
  2. Ich benutze die Gesichtswaschcreme, das Gesichtstonikum spezial und das Gesichtsöl von Dr. Hauschka. Die drei Produkte hatte ich vor einigen Monaten schon einmal sehr erfolgreich verwendet, dann aber blöderweise etwas anderes ausprobiert. Ich habe mittlerweile gelernt bei den Produkten zu bleiben, die funktionieren und nicht zuviel verschiedenes zu probieren. Für den Winter habe ich mir auch noch die Gesichtsmilch von Hauschka besorgt, diese will ich mit dem Öl mischen.

    Auf der Suche nach ein oder zwei Gesichtsmasken bin ich noch, mal sehen was ich da finde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gesichtswaschcreme hatte ich auch mal vor Jahren in Gebrauch, sie duftet herrlich! Ich liebte das Hautgefühl nach der Reinigung, aber auf Dauer hat sie mir leider unreine Haut beschert :-( Dabei habe ich sie immer vorbildlich angewendet mit dem Abrollen und Spülen. Allein des Duftes wegen habe ich aber immer eine Minigröße zuhause :-D

      Löschen
  3. Ich finde es soooo toll, wenn ich mal auf einem Blog lesen kann, dass jemand seine Stammprodukte hat und damit zufrieden ist!
    Oft liest man ja "ohh wie toll, mein Holy Grail" und dann verschwindet es in der Versenkung und die nächsten 122978 Cremes werden gekauft....

    Ich habe selbst jahrelang herum gesucht und nie etwas gefunden, das meiner zickigen Haut zugesagt hat - bis ich Anfang des Jahres mit Martina Gebhardt experimentiert habe. Ich liebe die Young & Active Creme und hoffe, dass ich dabei bleiben kann. Ansonsten liebe ich Salzseifen (ebenfalls von Waldfussel) und selbstgemachte Peelings für das Gesicht.
    Bei einem Tonikum bin ich noch nicht fündig geworden, da ich dabei auch vieles nicht vertrage...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Tonikum ist ja keine Pflicht - hast dus mis Hydrolaten schon versucht?
      Was machst du dir denn für Peelings? Würd mich ja mal interessieren :-) Ich mach ab und an ein Kaffeesatzpeeling für den Körper, das saut zwar die Dusche gehörig ein, macht aber sooo weiche Haut!

      Löschen
    2. Hydrolate sind mein nächster Schritt (Maienfelser) ;)

      Peelings wechseln und sind alle ohne Kaffee, da ich das Zeug auf den Tod nicht ausstehen kann :-D Ich nehme dazu meist Zucker oder Salz und mische je nach Anwendungsbereich noch Honig, Teebaumöl, ätherische Öle, Tee usw hinzu. So mache ich das auch mit Gesichtsmasken.

      Löschen
  4. Schön, dass Dein Blog wieder online ist!
    Meine Routine sieht ähnlich aus: Morgens nach dem Duschen Melvita Hamamelis Blütenwasser aufgesprüht, danach die Santaverde Aloevera Creme light ohne Parfum. Auf die Augen Dr. Hauschka Augencreme (für mich gibt es keine bessere!). Abends zum Abschminken die Reinigungsmilch von Melvita, danach ebenfalls das Blütenwasser und zum Schluss ein paar Tropfen Pai Öl. Dieses Öl ist wirklich ein kleines Wunder! Ich hab so reine und klare Haut bekommen wie in meinen ganzen 34 Lebensjahren nicht. Und 1x pro Woche die Enzymmaske von Caudalie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Mutter hat auch die Dr.Hauschka Augencreme, die nehme ich dann auch immer wenn ich zu Besuch bin :-) Ich überleg auch, ob ich mir sie für den Winter kaufen soll. Du hast vermutlich die in der Tube oder? Der Balsam hört sich nämlich auch toll an...

      Das Pai Öl ist auch super ergiebig. Da würde ich mir dann nur eine abgedunkelte Flasche zu wünschen, weil es ja doch recht lichtempfindlich ist und wenn es dann so lange im Bad steht, naja. Ich parke meine empfindlichen Öle immer in einem Körbchen, da scheint die Sonne nicht so drauf.

      Löschen
    2. Ich meine die Tube, der Balsam ist mir zu fettig. Ich hab gar nicht daran gedacht, dass das Öl lichtempfindlich ist. Naja, meine Flasche ist schon halbleer und im Winter nehm ich davon eh mehr als im Sommer. Das nächste Mal, wenn nich bei Pai bestelle, will ich mir vielleicht noch was anderes mitbestellen, mal sehen.

      Löschen
  5. Schön, wieder von Dir zu lesen!

    Ich bin leider, was die Gesichtspflege betrifft, noch immer nicht da angekommen, wo ich eigentlich hin möchte! Ich habe einfach eine super nervige Haut. Außerdem vertrage ich im Gesicht einfach vieles nicht, zB auch alles von der Kokosnuss. Und das ist in sehr, sehr vielen NK-Pflegeprodukten enthalten. Ich hatte vor einiger Zeit angefangen die Rosencreme von Hauschka zu benutzen, hatte mich gefreut, dass sie ohne Glycerin auskommt. Leider bekomme ich Mitesser :-(

    Also ... die Suche beginnt wieder. Nervig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ginni,
      hast du schonmal überlegt, vielleicht gar keine Creme, sondern "nur" ein reines Öl für dein Gesicht zu verwenden? Für mich war "die Entdeckung der Öle" eine Offenbarung. Man bekommt soviel konzentrierte Natur, kein Wasser-Glycerin-Öl-Gemisch, um es mal überspitzt auszudrücken. Aus eigener Erfahrung kann ich reines Arganöl empfehlen. Falls du fürchten solltest, dass es im Winter nicht reichen könnte, kann ich dir beispielsweise Süßmandelöl nahelegen, denn es zieht sehr tief in die Haut ein und schützt auch bei Kälte ziemlich gut. Öle wären einen Versuch wert, dem Anwendungskomfort zuliebe in Kombination mit einem Hydrolat oder Tonic ;-)

      Löschen
  6. Eine schöne übersichtliche Routine hast du da. Ich bin immer froh zu lesen dass auch dr.hauschka so treu bist. Ich ja auch und jeder Fremdgang wird meistens bestraft mit schlechter haut, Pickeln, trocknen Stellen oder einer Dermatitis.
    Im moment versuche ich aber hauschka mit ein paar extra's zu ergänzen wie z.b. hyaruronsäure und Masken.
    Liefs, liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liv!
      Ja, schön übersichtlich mag ich es auch am liebsten. Über Hyaluronsäure muss ich mich echt mal weitergehend informieren, da habe ich aus irgendeinem Grund Vorbehalte gegen. Vermutlich weil es mich an Anti-Age erinnert und ich gar nicht Anti-Age cremen will.

      Liefs!

      Löschen
  7. hallo liebe jana!
    ich habe deinen blog zwar erst kürzlich entdeckt,
    aber dennoch: verschwinde bitte nieeeeeeee mehr von der bildfläche!
    dein blog könnte echt auch meiner sein :)
    wir haben fast die identische pflegeroutine und auch produkte die du getestet hast,
    habe ich fast alle auch durch (nur die veganen :) ).
    meine morgendliche routine schaut so aus:
    ich wasche mein gesicht mit dem sheabutter cleanser von martina gebhardt,
    danach ist das gesichtstonikum spezial von dr.hauschka an der reihe,
    jetzt neble ich mein gesicht mit dem rosenhydrolat von primavera ein,
    direkt im anschluss kommen einpaar tropfen des gesichtsöls von hauschka drauf
    und zuletzt dann im sommer die feuchtigkeitsmilch von kimberly sayer,
    oder aber im winter die mu london white chocolate.

    meine abendliche routine fängt mit der shea-salzseife pur von waldfussel an,
    danach wieder das hauschka tonikum spezial.
    nun kommt das florame orangenblütenwasser an die reihe, und dazu 3-4 tropfen vom pai roseship oil.
    das wars auch schon :)
    hoffe du blogst weiterhin erfolgreich!

    liebe grüße,
    mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mari!
      Danke für dein Kompliment :-)
      Unsere Routinen überschneiden sich ja tatsächlich in nicht unerheblichem Maße! Mu London hatte ich die Rosen- und Lavendelcreme, die fand ich auch toll. Der Duft war einfach der Hammer!
      Wenn mein jetziges Hydrolat ausgebraucht ist, steht schon ein Orangenblütenwasser in der Warteschlange. Ich lieebe den Duft von Orangenblüten, habe mir deswegen auch ein Wäscheparfum mit dem Duft besorgt :-D

      Löschen
  8. Hallo Jana,

    bin zwar erst vor ein paar Tagen auf deine Seite aufmerksam geworden! Aber ich muss sagen, dass sie mir schon jetzt sehr gut gefällt!

    Vorallem freue ich mich für Dich, dass Du deine Gesichtspflegeroutine gefunden hast. Das ist viel Wert!

    Ich bin leider noch nicht soweit. :-( Aber konnte mir auf deiner Seite einige interessante Tips holen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Ich bin ja sehr spät dran mit meiner Antwort... Asche auf mein Haupt!
      Danke für deinen netten Kommentar. Du wirst sicher auch eines Tages deine Routine finden, es kam bei mir ja auch nicht von heute auf morgen. Da wurden Stunden um Stunden an Versuchszeit investiert ;-)

      Löschen
  9. Hallo! Ich fand deinen Artikel was man wirklich braucht sehr schön! In Sachen Pflege habe ich nun nach einem Jahr fast alles gefunden was meine Haut gut findet und es ist nicht alt zu viel. Neben einer Reinigung die möglichst sanft ist vor allem Hydrolate, Aloe Vera - von Aubrey wie du - und ein, zwei sehr gute Gesichtsöle. Nun werde ich noch noch etwas mit ein wenig "anti aging" integrieren und fertig!
    Falls hier Jemand Probleme mit Erwachsenen Akne hat - versucht reines Aloe Vera ich kann gar nicht sagen wie sehr mir das geholfen hat!

    PS.: Lege das Öl von Pai besser nie in die Sonnen es ist extrem Lichtempfindlich und ein Teil der Wirkung geht verloren! Deshalb ist es auch eher was für die Abendliche Anwendung :)

    Ich hoffe du schreibst weiter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Danke für dein Kompliment. Der Artikel über die wichtigen Dinge lag mir wirklich am Herzen, vo daher freut es mich, dass er dir gefiel :-)

      Löschen
  10. Ich muss zugeben so viele Produkte für meine Gesichtspflege habe ich gar nicht. Aber nach und nach habe ich vor mein Repertoire zu vergrößern! Sag mal bekommst du mit der Salz- & Kräuterseife Schminke komplett ab? Ich suche noch eine Alternative zu Reinigungstücher. Bisher habe ich noch nichts gefunden, was mein Augenmakeup komplett abnimmt. Leider auch keine selbst gegerührte Ölmischung.

    Für den Winter habe ich vor ein Hydrolat und ein Gesichtsöl zur meiner jetzigen Routine zu ergänzen. Bin noch auf der Suche nach den passenden Produkten. Endweder wird es ein Gesichtsöl von Primavera oder vielleicht eins von Maienfelser :) mal sehen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so von außen betrachtet sind es in der Tat nicht wenige Produkte. Aber ich nehm sie ja nicht alle auf einmal und von allem nur ganz wenig, so passt es für mich am besten.
      Mit Salzseife bekomme ich meine Make-up nicht vollständig herunter. Daher nehme ich sie auch nur morgens. Abends schmink ich erst die Augen ab und nehme dann eine Seife ohne Salz, zur Zeit eine mit Calendula. Die ist stark genug und holt alles runter. Danach muss ich allerings auch ein wenig Öl auf die Haut geben, sonst spannt sie. Mit Salzseife würde ich auch niemals so sehr an den Augen reiben. Ich habe sie einmal ins Auge bekommen und es hat gebrannt wie Hölle. Das ist mir in all den Jahren zum Glück nur ein oder zweimal passiert.
      Nimmst du denn wasserfestes AMU?

      Löschen
    2. Woher beziehst du denn deine Seifen? Ich hab mir jetzt mal den Makeupentferner geholt. Die Verkäuferin hat mir den Entfernter von Lavera empfohlen, den hatten sie aber grad nicht da. Meine ich verwende keine wasserfesten Produkte, alles NK und leicht abzuwischen. Nur den Lidstrich bekomme ich schwer runter, da liegt mein großtes Problem.

      Löschen
    3. Den Sante Makeupentferner habe ich gekauft, so ;)

      Löschen
    4. Hallo Amelie,

      zur Zeit benutze ich abends die Petula Gesichtsseife von Pflegeseifen.de. Sie ist sehr ergiebig und entfernt gut mein Make-up, also Foundation, Puder, Rouge usw. Was nimmst du denn für deinen Lidstrich, dass er sich so schwer entfernen lässt? Ich drücke das großzügig mit AMU-Entferner getränkte Wattepad immer sanft auf die geschlossenen Lider, so löst sich das meiste schon und ich brauche nicht zu reiben. Bei hartnäckigem Lidstrich muss ich auch schonmal mit einem Wattestäbchen ran. Und dann kommt erst die Petula zum Einsatz.
      Meine Salzseifen für morgens kaufe ich übrigens überwiegend bei waldfussel.de.

      Löschen
    5. Ich glaube wir haben irgendwie aneinander vorbei geredet... Oder ich habe es falsch verstanden. Ich dachte du benutzt die Seife zum Abschminken deines AMUs. Welchen AMU-Entferner verwendest du denn? Ich verwende für meinen Lidstrich den Kajal der NK Marke Kaéo. Aber so eine Seife werd ich mir auch bald mal zulegen! Danke schon mal für deine Tipps :)

      Löschen
    6. Hi Amelie, zum Abschminken nehme ich eine Nanolotion, zur Zeit eine aus Frankreich von Lift'Argan. Sie sieht aus wie Wasser und entfernt jegliches wasserlösliches AMU ganz sanft. Die Seife nehm ich danach dann für den Rest des Gesichts sozusagen. Es ist ein so schönes, ursprüngliches Gefühl, sich mit Seife zu waschen :-)

      Löschen
    7. Ah hört sich gut an! :) Seife ist auch einfach nur toll! :) danke für deine Hilfe Jana!

      Löschen
  11. Von dem "pai" Gesichtsöl habe ich schon viel gutes gehört.
    Ich möchte es auch unbedingt mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    http://bright-blush.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

So, dann äußer dich mal :)